Das habt ihr schon erreicht:

3516 Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

333889.59 46745

Partneraktionen

Die AKTIONfahrRAD ist angetreten, um Kinder und Jugendliche schon frühzeitig nachhaltig aufs Rad zu bringen. Schließlich war das Fahrrad einmal das Fortbewegungsmittel ganzer Generationen. Leider wurde es jedoch gerade im Teenageralter von Elterntaxi, Spielekonsolen, Fernsehern und Computern verdrängt. Heute können sich junge Leute kaum noch sicher im Straßenverkehr bewegen und das Fahrrad findet bei ihnen nur noch in einer Nische statt. Der natürliche Bewegungsdrang junger Menschen wird nicht mehr ausgelebt. Studien der Bundesärzteschaft und der Deutschen Sporthochschule in Köln zeigen, dass heute nur noch 55 Prozent der Schüler ihre Wege mit dem Rad zurücklegen. Dies hat Folgen für die Gesundheit und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.
AKTIONfahrRAD ist eine Initiative, die gemeinsam mit vielen Partnern AKTIONEN entwickelt, um junge Menschen wieder nachhaltig aufs Rad zu setzen. Sie zeichnet Deutschlands fahrradfreundlichsten Schulen aus, organisiert die Deutsche Schulmeisterschaft MTB, unterstützt bundesweit die Aus- und Weiterbildung von Lehrer/innen, stellt Schulen Räder zur Verfügung, engagiert sich für Hochschulprojekte und macht damit das Radfahren attraktiver und sicherer. Die Fortbewegung mit dem Fahrrad ist ideal. Sie ist förderlich für die Gesundheit und Umwelt, sie ist effizient und macht einfach Spaß!
Mehr dazu unter www.aktionfahrrad.de und www.schoolbikers.de.

 

Das vom Umweltbundesamt und dem BUMV geförderte VCD-Projekt »Fuß- und fahrradfreundliche Schule - Für mehr aktive Mobilität an Schulen« setzt sich zum Ziel, aktive Mobilitätsformen wie das Zu-Fuß-Gehen und das Radfahren deutschlandweit an Grund- und weiterführenden Schulen zu verankern. Hierfür unterstützt es Schulen, die sich durch eine geeignete Infrastruktur und Bildungsarbeit auszeichnen.

Unsere Angebote:

  • Deutschlandweite Unterstützung für Grundschulen und weiterführende Schulen, die einen Vor-Ort-Check der Fuß- und Fahrradfreundlichkeit durchführen möchten.

  • Online-Schulungen zu Mobilitätsmanagement, die dazu befähigen selbst Vor-Ort-Checks an Schulen durchzuführen. Hier geht es zur Anmeldung.

  • Online- Sammlung von Schulen, die sich bereits besonders um aktive Mobilität bemühen. Gehört Ihre Schule dazu? Schicken Sie uns dazu gerne eine Mail an schulmobilitaet[at]vcd.org.

 

Im bundesweiten Programm KlimaPakete  erhalten Schulen und Bildungseinrichtungen sechs handlungsorientierte Pakete mit vielfältigen Informationen dazu, wie Deutschland bis zum Jahr 2045 treibhausgasneutral werden möchte. 

Mit aktivierenden Materialien wie einem Fahrrad-Reparaturset im KlimaPaketVerkehr regen die Pakete dazu an, an der eigenen Schule für den Klimaschutz aktiv zu werden.  

Die Teilnahme am Programm ist kostenlos und für die Arbeit mit Schüler*innen ab der 5. Klasse geeignet. Die Anmeldung ist bis zum 19. Februar 2024 möglich. Die ersten Pakete werden Anfang März 2024 verschickt. 

Weitere Informationen und Anmeldung: www.klima-pakete.de/anmeldung

Die verbleibenden Plätze werden nach Eingang der vollständigen Anmeldung vergeben.

KlimaPakete ist ein Programm von BildungsCent e.V. Es wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert und von der elobau Stiftung, von ista und der Goldbeck Stiftung unterstützt. 

 

Der DVR wurde 1969 aufgrund der stetig wachsenden Zahl getöteter und schwerverletzter Verkehrsteilnehmender gegründet. Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden. Um wirksame Maßnahmen empfehlen und selbst ergreifen zu können, arbeitet der DVR eng mit seinen rund 200 Mitgliedern zusammen.

Um Kinder möglichst frühzeitig an den Straßenverkehr zu gewöhnen und ihre selbständige Teilnahme zu fördern, hat der DVR einige Materialien entwickelt, mit denen Eltern, aber auch Pädagoginnen und Pädagogen mit Kindern üben können. Das Programm Kind und Verkehr informiert Kitas und Eltern wie man Kinder auf den Straßenverkehr vorbereitet.

 

Der Radwettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis, das größte Städtenetzwerk zum Klimaschutz, lädt deutschlandweit neben lokalen Politikern auch euch ein, gemeinsam mit euren Familien, Schulen und Freizeiteinrichtungen möglichst viele Fahrradkilometer für eure Kommune - also eure Städte, Gemeinden, Landkreise oder Regionen - zu sammeln. Auch hier gibt es Auszeichnungen und hochwertige Preise rund ums Fahrrad zu gewinnen! Es gilt also: einmal radeln plus zweimal anmelden = doppelte Gewinnchance! Voraussetzung ist, dass eure Kommune für das STADTRADELN angemeldet ist und ihr an 21 Tagen im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September möglichst viele Fahrradkilometer zusammentragt.

 

News

Die Aktion “FahrRad! Fürs Klima auf Tour” geht in die nächste Runde. Schulklassen, Freizeitgruppen und Familien können sich ab jetzt anmelden!